Frankfurt/Main (SID) - Colin Bell wird neuer Trainer des siebenmaligen Frauenfußball-Meisters 1. FFC Frankfurt. Der 51-jährige Engländer, der vom insolventen Ligakonkurrenten SC Bad Neuenahr kommt und bei den kriselnden Hessinnen die Nachfolge von Sascha Glass antritt, unterschrieb am Main einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2015.

"Ich freue mich riesig auf diese Herausforderung. Ich bin mir der hohen Erwartungshaltung in Frankfurt bewusst, aber das ist eine zusätzliche Motivation für mich", sagte Bell bei seiner Vorstellung am Donnerstag.

Der frühere Profi des FSV Mainz soll den einstigen Vorzeigeklub aus der Krise führen. Die Frankfurterinnen hatten trotz prominenter Neuverpflichtungen mit dem dritten Tabellenrang zum vierten Mal innerhalb der vergangenen fünf Jahre die Qualifikation für die Champions League verpasst.

Dabei entwickelte sich die FFC-Trainerbank zum Schleudersitz: Nach nur zwei Spielen hatte Sven Kahlert zu Saisonbeginn seinen Posten räumen müssen, Mitte April wurde Nachfolger Philipp Dahm entlassen und durch Glass ersetzt.