München (SID) - Der Abschied von Bayern München ist für Nationalspieler Mario Gomez offenbar beschlossene Sache. Gomez' Berater Uli Ferber hat dem Fußball-Rekordmeister den Wechselwunsch seines Klienten mitgeteilt. "Die Tendenz bei Mario geht ganz klar dahin, dass er sich vom FC Bayern trennen wird", sagte Ferber dem kicker. In den kommenden Tagen werde man die Angebote prüfen, eine Entscheidung sei noch nicht getroffen.

Laut kicker gelten der SSC Neapel und der AC Florenz als aussichtsreichste Kandidaten. Die Stuttgarter Zeitung brachte zudem den FC Chelsea und Manchester City als Interessenten ins Spiel. Beim FC Bayern soll aber bislang keine einzige offizielle Anfrage eingegangen sein.

Gomez, der 2009 für 35 Millionen Euro vom VfB Stuttgart nach München kam, besitzt beim Champions-League-Sieger noch einen Vertrag bis 2016. Eine Freigabe werde der Torjäger allerdings "nicht um jeden Preis" erhalten, sagte Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge: "Wir haben gewisse Vorstellungen." Diese dürften bei mindestens 20 Millionen Euro liegen. Gomez hat beim FC Bayern in 174 Pflichtspielen 113 Tore erzielt.