München (dpa) - Franck Ribéry und Daniel van Buyten haben ihre Verträge beim FC Bayern München verlängert. Der französische Flügelflitzer unterschrieb beim Triplesieger einen langfristigen Kontrakt bis Mitte 2017.

Der belgische Innenverteidiger van Buyten erhielt einen neuen Einjahresvertrag bis zum Ende der kommenden Fußball-Saison. "Wir freuen uns, zwei wichtige Eckpfeiler unserer Mannschaft weiterhin in unserem Team zu haben", äußerte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge am Donnerstag. Er attestierte beiden Profis mit Blick auf die abgelaufene Spielzeit "unglaubliche Leistungen".

Mittelfeldprofi Ribéry war im Sommer 2007 für 25 Millionen Euro von Olympique Marseille zum deutschen Fußball-Rekordmeister gewechselt. Nach dem verlorenen Champions-League-Finale 2010 hatte der Mittelfeldstar seinen Vertrag schon einmal verlängert - nach der jetzigen Unterschrift deutet sich womöglich sogar ein Karriereende Ribérys in München an. "Isch bin glücklisch, weiterhin hier in München zu bleiben", wird Ribéry in einer Pressemitteilung zitiert. "Für meine Familie und mich sind der FC Bayern und München eine zweite Heimat geworden."

Offen ist weiter eine mögliche Vertragsverlängerung des FCB mit Stürmer-Routinier Claudio Pizarro. Der 34-Jährige war zuletzt auch als möglicher Neuzugang bei Schalke 04 gehandelt worden.