Frankfurt (dpa) - Die Fußball-WM am Zuckerhut ohne Ballzauberer Cristiano Ronaldo? Bei einer Niederlage im Topduell gegen Russland könnte dieses Schreckensszenario für Portugals Superstar an diesem Freitag bedrohlich näher rücken.

"Das ist ein Spiel, das wir gewinnen müssen", sagte der Filigrantechniker von Real Madrid vor der Partie in Lissabon klipp und klar. Während sich die deutschen Nationalspieler nach einer strapaziösen Saison bereits im Sommerurlaub befinden, geht es für viele andere Topnationen in der Qualifikation für die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 noch um wertvolle Punkte.

Doch im Fokus des letzten europäischen Großkampftages steht die Partie Portugal gegen Russland. Während die Russen neben dem Team der Niederlande als einzige Mannschaft in Europa noch ohne Punktverlust sind, stolpern die Portugiesen bislang mehr schlecht als recht durch die Ausscheidungsrunde. Ein Zittersieg gegen Fußball-Zwerg Luxemburg, Unentschieden gegen Nordirland und Israel sowie die Niederlage im Hinspiel in Russland - es ist fünf vor zwölf für die Südeuropäer.

"Es ist überlebenswichtig, dass wir alle drei Punkte holen", sagte Portugals Trainer Paulo Bento. "Ansonsten läuft uns die Zeit davon." Zwar beträgt der Rückstand auf Russland nur einen Zähler, die Russen haben aber zwei Spiele weniger ausgetragen als die Verfolger aus Israel und Portugal. "Ein Sieg in diesem Duell würde uns definitiv näher an unser großes Ziel bringen, einen Platz bei der WM zu erreichen", sagte Russlands Trainer Fabio Capello. "Die Partie ist für beide Seiten von großer Bedeutung."

Die Portugiesen legen ihre Hoffnungen wieder einmal in die Hände von Ronaldo. Und der schussgewaltige Offensivstar verspricht seinen Landsleuten einen Sieg. "Wir wollen allen Portugiesen eine Freude machen." Seine Teamkollegen sind sich der Brisanz des Spiels ebenfalls bewusst. "Wenn wir am Freitag nicht gewinnen, ist es aus und vorbei", sagte Mittelfeldspieler Miguel Veloso.

Kurzvorschauen auf FIFA.com