Wolfsburg (SID) - Der Brasilianer Naldo vom VfL Wolfsburg hat seinen Traum von der Fußball-WM im eigenen Land noch nicht aufgegeben. "Ich weiß, dass ich in Wolfsburg eine richtig gute Saison brauche. Ohne das internationale Geschäft ist es sicher nicht einfach, aber ich werde alles für meinen Traum geben", sagte der Innenverteidiger im Interview mit dem Fachmagazin kicker.

Naldos WM-Chancen sind jedoch gering, da ihn Brasilians Nationaltrainer Luiz Felipe Scolari nicht für den Confed-Cup (15. bis 30. Juni) nominiert hatte - im Gegensatz zu Bayern Münchens Abwehrchef Dante. "Das macht mir Hoffnung. Er ist nur ein Jahr jünger als ich, er hat seine Chance genutzt", sagte Naldo.

Außerdem sprach sich der 30-Jährige für einen Verbleib seines Landsmannes Diego in Wolfsburg aus. "Er hat gezeigt, dass er ein großer Spieler ist. Ich wünsche mir, dass er noch lange bleibt", sagte Naldo. Diegos Vertrag beim VfL läuft in einem Jahr aus, der spanische Pokalsieger Atlético Madrid soll starkes Interesse am Wolfsburger Spielmacher haben.