Berlin (SID) - Fußball-Nationalspieler Mesut Özil kann sich ab jetzt selbst besuchen. Am Donnerstag wurde in der Berliner Filiale von Madame Tussauds weltberühmtem Wachsfigurenkabinett das Abbild des Mittelfeldspielers von Real Madrid enthüllt. Dabei ist der 24-Jährige in seiner typischen Jubel-Pose zu sehen: Beide Hände greifen nach dem Wappen des spanischen Rekordmeisters.

Özil war bei der Einweihung zwar nicht vor Ort, er hatte aber schon zuvor ausrichten lassen: "Das ist eine große Ehre für mich. Besonders, dass viele Fans für mich gestimmt haben und ich jetzt neben einem Superstar wie Cristiano Ronaldo stehen darf."

Teamkollege Ronaldo hat seinen Platz schräg gegenüber von Özil, auch die Figuren der deutschen Sportgrößen Sebastian Vettel, Franz Beckenbauer, Oliver Kahn und Jürgen Klinsmann sind in der Nähe aufgestellt.

"Eine überwältigende Mehrheit unserer Besucher hat sich Mesut Özil als Figur gewünscht. Er ist mit 24 Jahren der jüngste Sportler im Madame Tussauds Berlin", sagte Pressesprecherin Kristin Zerbe.