Genf (AFP) Vor dem Hintergrund steigender Flüchtlingszahlen stimmen die Schweizer über ein neues Asylrecht ab. Die von der Regierung eingebrachte Änderung wurde Ende September vom Parlament in Bern mit sofortiger Wirkung in Kraft gesetzt. Gegner erreichten, dass darüber nun am Sonntag das Volk befindet. Kirchen, Gewerkschaften und Menschenrechtsorganisationen wollen die Änderung rückgängig machen. Bei dem Referendum zeichnet sich aber eine Mehrheit für die Verschärfung ab.