Brüssel (AFP) Der türkische Regierungschef Recep Tayyip Erdogan sieht unter den Teilnehmern der seit Tagen anhaltenden regierungskritischen Proteste auch Mitglieder einer "Terrororganisation" am Werk. "Unter den Demonstranten sind Extremisten, einige sind in den Terrorismus verstrickt", sagte Erdogan am Donnerstag in Tunesiens Hauptstadt Tunis laut der arabischen Übersetzung seiner Äußerungen. Er verwies dabei auf Mitglieder einer "Terrororganisation", die sich zu einem Anschlag auf die US-Botschaft am Februar in Ankara bekannt hatte.