Berlin (AFP) Die Hochwasserlage an der Elbe in Sachsen-Anhalt und Brandenburg hat sich auch am Sonntag weiter zugespitzt. Der Pegelstand für Sachsen-Anhalts Landeshauptstadt Magdeburg wurde am Morgen mit 7,45 Metern angegeben. Bereits am Vorabend war die Räumung des Ortsteils Rothensee verfügt worden. Es bestehe die Gefahr, dass dieser überschwemmt werde, teilten die Behörden mit. Der Strom habe dort abgeschaltet werden müssen. Die Stadt stellte Notunterkünfte bereit.