Hamburg (SID) - Die Könige des europäischen Handballs kamen standesgemäß zur Ehrung: Mit goldenen Hüten, blauen Schärpen und Gehstöcken zu dunklen Anzügen liefen die Spieler des HSV Hamburg eine Woche nach dem überraschenden Triumph in der Champions League im Hamburger Rathaus auf, um sich von Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) und rund 8000 Fans feiern zu lassen.

Nach einem Empfang vor 150 geladenen Gästen zogen die erfolgreichen Handballer mit der gewonnenen Trophäe zunächst auf den Balkon und dann bei blauem Himmel und strahlendem Sonnenschein auf eine Bühne auf dem Rathaus-Markt.

HSV-Trainer Martin Schwalb war von der Atmosphäre begeistert: "Das ist der Wahnsinn! Ich hoffe, dass wir möglichst bald wieder auf den Rathaus-Balkon kommen dürfen." Für die Hamburger war es nach dem Pokalsieg 2006, dem Gewinn des Europapokals der Pokalsieger 2007 und der Meisterschaft 2011 der vierte Empfang im Sitz des Senats der Hansestadt.

Bürgermeister Scholz hob die Bedeutung des Titels hervor: "Die HSV-Handballer haben sich und der sportbegeisterten Stadt Hamburg mit dem Gewinn der Champions League ein großartiges Geschenk gemacht", sagte der ehemalige Arbeitsminister anlässlich des ersten Titels in der Königsklasse: "Das war begeisternd."