Essen/Berlin (dpa) - Karstadt-Vorstandschef Andrew Jennings wird seinen Ende des Jahres auslaufenden Vertrag nicht verlängern. Das Unternehmen bestätigte am Sonntag einen entsprechenden Bericht der "Bild am Sonntag".

"Wir wollen die langfristige Beziehung mit Andrew Jennings über 2013 hinweg fortsetzen, wenn sein Vertrag offiziell endet", sagte Karstadt-Eigentümer Nicolas Berggruen laut einer Mitteilung des Warenhauskonzerns. Jennings werde daran mitwirken, seinen Nachfolger zu finden. Er werde bei Karstadt involviert bleiben.

Jennings ist seit 1. Januar 2011 Vorstandsvorsitzender von Karstadt. Berggruen hatte den internationalen Handelsexperten und Sanierer nach Essen geholt.

Mitteilung Karstadt