Sanaa (AFP) Bei einem Drohnenangriff im Jemen sind nach Angaben eines Stammesvertreters mindestens sechs mutmaßliche Al-Kaida-Kämpfer getötet worden. Der Angriff sei von einer US-Drohne in der Region Chab al-Schaaf in der Provinz Dschuf geführt worden, hieß es am Sonntag weiter. Unter den Toten sei auch ein Saudi-Araber. Dschuf liegt an der Grenze zu Saudi-Arabien. Später gab es den Angaben zufolge drei weitere Luftangriffe in derselben Region. Über mögliche Opfer gab es zunächst keine Informationen.