Berlin (dpa) - Nach Erkenntnissen von Außenminister Guido Westerwelle plant Russland derzeit keine Waffenlieferungen nach Syrien. Er habe mit dem russischen Außenminister Sergej Lawrow über Berichte gesprochen, wonach solche Exporte an das Assad-Regime geplant seien. Er habe dabei den Eindruck gewonnen, dass aktuell eine Lieferung von S-300-Flugabwehrraketen aus Russland nach Syrien nicht anstehe, sagte Westerwelle der "Welt am Sonntag". Der Außenminister warnte auch die Verbündeten Frankreich und Großbritannien davor, die syrische Opposition aufzurüsten.