Jerusalem (AFP) Israelische Siedler haben im Westjordanland im ersten Quartal dieses Jahres nach Angaben von Friedensaktivisten so viele Wohnungsbauten begonnen wie nie zuvor in den vergangenen sieben Jahren. "Zwischen Januar und März 2013 begann der Bau von 865 neuen Wohnungseinheiten", teilte am Sonntag die israelische Organisation Peace Now unter Berufung auf Regierungsstatistiken mit. Das seien dreimal so viele wie im Vergleichszeitraum 2012. "Im Vergleich zum letzten Quartal 2012 war es wiederum ein Anstieg um 355 Prozent", erklärten die Aktivisten.