Stockholm (AFP) Einen ungewohnten Anblick haben die Lokführer der Vorortzüge von Stockholm am Sonntag geboten: Viele Männer traten ihren Dienst im Röckchen an. Damit wollten sie gegen das Verbot von Shorts trotz der großen Hitze in der schwedischen Hauptstadt protestieren, verlautete vom Bahnunternehmen Arriva. Rund 15 Maschinisten und Mitarbeiter der Linie Roslagsbanan hätten sich an dem Protest beteiligt, während es bis zu 35 Grad heiß wurde.