Paris (SID) - Rafael Nadal hat zum achten Mal den Titel bei den French Open in Paris gewonnen. Der Rekord-Champion aus Spanien bezwang im Finale seinen Landsmann David Ferrer 6:3, 6:2, 6:3 und ist damit der erste Spieler der Tennis-Geschichte, der bei einem Grand Slam achtmal triumphiert hat. Nadal kassierte für seinen Sieg 1,5 Millionen Euro Preisgeld, Ferrer darf sich nach seinem ersten Major-Finale mit 750.000 Euro trösten.

Der 27-jährige Nadal stellte mit seinem 59. Sieg im 60. Match in Roland Garros eine weitere Bestmarke auf und überflügelte Roger Federer (Schweiz), Guillermo Vilas (Argentinien) und Nicola Pietrangeli (Italien), die jeweils 58 Erfolge in Paris gefeiert haben. Bislang hat Nadal beim wichtigsten Sandplatzturnier der Saison nur 2009 gegen den Schweden Robin Söderling verloren.

Gegen den 31 Jahre alten Ferrer gewann Nadal im 24. Aufeinandertreffen bereits zum 20. Mal und feierte bereits seinen siebten Turniersieg in diesem Jahr. Im Februar war Nadal nach siebenmonatiger Verletzungspause auf die Tour zurückgekehrt.