Luxemburg (dpa) - Die EU-Verkehrsminister wollen sich heute in Luxemburg auf neue Melderegeln für brenzlige Vorfälle in der Luftfahrt einigen. So sollen Mitarbeiter der Airlines, die auf Vorfälle hinweisen, besser vor möglichem Ärger durch ihren Arbeitgeber geschützt werden. Auch die Zuständigkeiten bei der Zulassung von Eisenbahnwaggons und Loks wollen die Minister neu regeln. Die Europäische Eisenbahnagentur im nordfranzösischen Valenciennes soll dabei eine wichtigere Rolle spielen.