Kairo (AFP) Die ägyptische Regierung will mit allen Mitteln gegen ein Staudamm-Projekt in Äthiopien vorgehen, das aus ihrer Sicht die Wasserversorgung des Landes bedroht. "Wenn auch nur ein Tropfen Nil-Wasser verloren geht, wird unser Blut die Alternative sein", sagte Präsident Mohammed Mursi am Montagabend bei einer Konferenz anlässlich der geplanten Umleitung des Blauen Nils, mit der Äthiopien den Bau eines Wasserkraftwerks vorbereitet. "Wir sind keine Kriegstreiber, werden aber auch niemals erlauben, dass jemand unsere nationale Sicherheit gefährdet", sagte Mursi. Es stünden "alle Optionen offen".