Peking (AFP) Ein chinesisches Raumschiff mit drei Taikonauten an Bord ist am Dienstag zur bislang längsten bemannten Mission zum Raumlabor "Tiangong 1" (Himmelspalast) aufgebrochen. Im Beisein von Präsident Xi Jinping startete eine Rakete mit der Raumkapsel "Shenzhou 10" pünktlich um 17.38 Uhr (11.38 Uhr MESZ) von der Wüste Gobi aus ins All. Zur Crew gehört zum zweiten Mal auch eine Frau. Die 33-jährige Luftwaffenpilotin Wang Yaping und ihre beiden männlichen Kollegen sollen während ihrer 15tägigen Mission an das Testmodul andocken und dort eine Reihe von Experimenten vornehmen.