Brüssel (AFP) Die EU-Kommission will der Stahlindustrie einen Schub geben. Derzeit liege die Nachfrage nach Stahl in Europa mehr als ein Viertel unter dem Niveau von vor der Wirtschaftskrise, beklagte Industriekommissar Antonio Tajani am Dienstag. Zudem werde zu viel Stahl gekocht: Mehr als eine halbe Million Tonnen Überproduktion weltweit gebe es. Wachstum sei aber in Aussicht, stellte die EU-Kommission fest. Die Nachfrage solle in den nächsten zwölf Jahren auf 2,3 Milliarden Tonnen steigen.