Hamburg (AFP) Die Material-Versorgung der Einsatzkräfte in den deutschen Hochwassergebieten an der Elbe erfolgt mittlerweile aus ganz Europa. "Die Sandsäcke kommen inzwischen aus aus Dänemark, den Niederlanden, Belgien und Frankreich", teilte der Katastrophenschutzstab des niedersächsischen Landkreises Lüneburg am Dienstag mit. Eine Beschaffung in Deutschland sei mittlerweile unmöglich geworden.