Berlin (AFP) Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Euro-Rettungsmaßnahmen der EU-Staaten und der Europäischen Zentralbank verteidigt. "Die bisherigen Schritte, vom ersten Griechenland-Programm bis zum ESM, sind alle vom Verfassungsgericht diskutiert worden", sagte Merkel am Dienstag auf dem Tag der Deutschen Industrie in Berlin. Die Prüfungen hätten immer zu einer Billigung geführt, wenn auch mit Auflagen. Die EZB tue das, "was nötig ist, um die Geldwert-Stabilität zu sichern", sagte Merkel.