Berlin (AFP) - (AFP) Verfassungsschutz-Chef Hans-Georg Maaßen hat nach eigenen Angaben keine Kenntnis vom Umfang der in den USA gesammelten Kommunikationsdaten besessen. Er und seine Abteilungsleiter hätten davon nichts gewusst, sagte Maaßen am Dienstag bei der Vorstellung des Verfassungsschutzberichts 2012 in Berlin. Für den Verfassungsschutz wünsche er sich solche Zugangsmöglichkeiten zu Daten nicht, fügte Maaßen hinzu. Er würde sich zwar "in einigen Punkten Verbesserungen wünschen". Für Informationssammlungen mit einem großen Netz gebe es aber hierzulande "keine Rechtsgrundlage, und die wollen wir auch nicht".