Straßburg (AFP) Die Enthüllungen zu dem Internetüberwachungsprogramm der USA haben im Europaparlament für Empörung gesorgt. Sprecher aller maßgeblichen Fraktionen forderten am Dienstag Aufklärung über das Spähprogramm PRISM des US-Geheimdienstes NSA. Der CSU-Abgeordnete Manfred Weber bemängelte, dass in den USA personenbezogene Daten von US-Bürgern geschützt seien, nicht aber die von Bürgern anderer Staaten. Diese unterschiedlichen Standards seien "inakzeptabel".