Athen (dpa) - Griechenland hat das staatliche Fernsehen und den staatlichen Rundfunk komplett abgeschaltet. Nach dem überraschenden Beschluss der Regierung in Athen, den Sender ERT zu schließen, ist am Abend eine TV-Sendezentrale nach der anderen abgeschaltet worden. Auch die Radiostationen können nicht mehr empfangen werden. Das griechische Finanzministerium erklärte am Abend, das Unternehmen ERT existiere nicht mehr. Damit geht eine 75-jährige Ära in der Medienlandschaft Griechenlands zu Ende.