Valladolid (SID) - Der deutsche Fußball-Profi Patrick Ebert vom spanischen Erstligisten Real Valladolid hat das Interesse von Ligakonkurrent Atlético Madrid an seiner Person bestätigt. "Es ist wahr, dass es ein Treffen mit Atlético gegeben hat. Aber darum mache ich mir momentan keine Gedanken. Das Interesse von Atlético ist natürlich eine Ehre. Es ist ein großer Klub, der in der nächsten Saison auch in der Champions League spielt", sagte Ebert Sky Sport News HD.

Gleichzeitig widersprach der ehemalige Berliner Berichten, nach denen er an der Bundesliga kein Interesse mehr habe. "Ich fühle mich sehr wohl in Spanien, aber wer nicht in der Bundesliga spielen will, ist fehl am Platz. Die Bundesliga ist eine der besten Ligen in der Welt."

Der 26-Jährige war im vergangenen Sommer von der Spree nach Spanien gewechselt, wo er bei Valladolid auf Anhieb zum Spieler der Saison gekürt wurde. Obwohl er einen Vertrag bis 2014 besitzt, kann er Valladolid gemäß einer Ausstiegsklausel für acht Millionen Euro verlassen.