Freiburg (SID) - Fußball-Bundesligist SC Freiburg treibt die personellen Planungen weiter voran und hat den dritten Neuzugang für die kommende Saison verpflichtet. Der Europa-League-Teilnehmer leiht den 14-maligen tschechischen Nationalspieler Vaclav Pilar für ein Jahr vom Ligarivalen VfL Wolfsburg aus. Die Breisgauer, die zuvor Mike Hanke (Borussia Mönchengladbach) und Felix Klaus (SpVgg Greuther Fürth) an die Dreisam geholt hatten, sicherten sich zudem eine Kaufoption für den Offensivspieler.

Pilar hatte bei der EM-Endrunde im vergangenen Jahr zwei Treffer für sein Heimatland erzielt. Nach seinem Wechsel vor der zurückliegenden Saison vom tschechischen Meister Viktoria Pilsen nach Wolfsburg kam der 24-Jährige wegen eines Kreuzbandrisses nicht zum Einsatz. Pilar befindet sich derzeit im Aufbautraining. In Freiburg soll der Tscheche mithelfen, die Abgänge von Max Kruse, Jan Rosenthal, Johannes Flum, Daniel Caligiuri und Cédric Makiadi zu kompensieren.

"Mit Vaclav Pilar freuen wir uns auf einen hochinteressanten Spieler, der trotz seiner jungen 24 Jahre schon viel Erfahrung gesammelt und uns in den Gesprächen der vergangenen Wochen auch als Typ überzeugt hat", sagt Klemens Hartenbach, der gemeinsam mit Jochen Saier derzeit kommissarisch das Amt des SC-Sportdirektors ausübt: "Wir sind uns bewusst, dass Vaclav zunächst noch ein individuelles Aufbautraining absolvieren muss - zeitliche Vorgaben für den Wiedereinstieg in das Mannschaftstraining gibt es dafür nicht."