Frankfurt/Main (SID) - Kapitän Pirmin Schwegler hat dem Lockruf des Geldes widerstanden und bleibt Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt treu. Der Schweizer wird trotz eines lukrativen Angebots vom Frankfurter Ligakonkurrenten VfL Wolfsburg und einer Ausstiegsklausel in seinem Vertrag bis 2015 laufenden Vertrag am Main bleiben. "Der Klub, das Trainerteam und die Mannschaft sind mir eine wichtige Herzensangelegenheit, sodass die Eintracht immer meine erste Option war", sagte der 26-Jährige.

Schwegler hätte die Frankfurter bis zum 30. Juni für die festgeschriebene Ablösesumme in Höhe von drei Millionen Euro verlassen können. In Wolfsburg hätte der Mittelfeldspieler sein Jahresgehalt angeblich auf rund drei Millionen Euro verdoppelt.

"Ich freue mich, dass Pirmin der Eintracht erhalten bleibt, denn er ist ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft", äußerte Sportdirektor Bruno Hübner: "Ich möchte mich bei ihm für die professionellen Gespräche bedanken, in denen ich immer gespürt habe, dass er den Weg mit der Eintracht weitergehen möchte."