Zürich (dpa) - Im Kampf um den lukrativen Markt für Kaffeekapseln in Deutschland und weiteren Ländern bekommt der Schweizer Lebensmittelkonzern Nestlé starke Konkurrenz aus den USA.

Der Nestlé-Rivale Mondelez startet in der zweiten Jahreshälfte in Europa den Verkauf von portioniertem Kaffee für Nespresso-Maschinen.

Das Geschäft mit Kapselkaffeekapseln der Marken Carte Noire und Jacobs in Deutschland, Frankreich, Österreich und der Schweiz werde wesentlich zur Wachstumsstrategie von Mondelez beitragen, erklärte der Vize-Konzernchef für Marketing, Roland Weening.

Zugleich werde das Angebot beim eigenen Kapsel-System Tassimo ausgeweitet, mit dem außer Kaffee auch Tee und Kakao-Getränke zubereitet werden können. In Westeuropa rechnen Experten damit, dass das Geschäft mit Portionskaffee von derzeit etwa 20 Prozent auf mehr als ein Drittel des gesamten Kaffee-Marktes wachsen könnte.

Der weltgrößte Lebensmittelkonzern Nestlé hatte erst Ende Mai in Schwerin den Grundstein für eines der größten Werke zur Produktion von Kaffeekapseln gelegt. Es soll von Mitte 2014 an zwei Milliarden Kaffeekapseln pro Jahr liefern.

Mitteilung von Mondelez