Frankfurt/Main (SID) - Handball-Bundestrainer Martin Heuberger hat Spielmacher Michael Kraus nach dessen Absage für die Nationalmannschaft noch nicht abgeschrieben. "Ich werde ihn weiter beobachten. Und wenn die Leistung passt und ich das Gefühl habe, dass er der Mannschaft helfen kann, dann wird er eine Einladung bekommen", sagte Heuberger dem SID am Dienstag. Kraus hatte seine Teilnahme für die beiden wichtigen Länderspiele gegen Montenegro (Mittwoch, 20.00 Uhr, Podgorica) und Israel (Samstag, 14.00 Uhr, Aschaffenburg) wegen anstehender Abiturprüfungen abgesagt.

"Ich respektiere und akzeptiere seine Entscheidung. Ich finde es grundsätzlich gut, wenn er mit 29 Jahren gewillt ist, sich jetzt doch noch schulisch zu entwickeln. Deswegen habe ich dafür Verständnis. Ich wünsche ihm viel Glück für die Prüfungen", sagte Heuberger. Kraus, der mit dem HSV Hamburg in dieser Saison die Champions League gewann, hat seit zwei Jahren kein Länderspiel mehr für Deutschland bestritten. Im Sommer wechselt er zurück zu seinen sportlichen Wurzeln nach Göppingen.