Oslo (AFP) Der verurteilte norwegische Attentäter Anders Behring Breivik verzichtet nach Angaben seines Anwalts auf sein Erbe. Grund dafür sei vermutlich, dass er das Erbe nicht an den Staat abtreten wolle, sagte Breiviks Verteidiger Tor Jordet am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP und bestätigte damit einen Bericht der Zeitung "Verdens Gang". Der norwegische Staat ist mit der Entschädigung der Opfer beauftragt.