München (dpa) - In München ist vor dem Oberlandesgericht der NSU-Prozess fortgesetzt worden. Der Vorsitzende Manfred Götzl will voraussichtlich erneut den Angeklagten Carsten S. vernehmen. Der 33-Jährige hatte bereits in der vergangenen Woche umfangreich ausgesagt. Carsten S. hat gestanden, im Auftrag des Mitangeklagten Ralf Wohlleben eine Pistole mit Schalldämpfer für die mutmaßlichen Neonazi-Terroristen gekauft zu haben.