Paris (SID) - Nach seinen positiven Dopingtests ist der französische Radprofi Sylvain Georges vom Team AG2R La Mondiale entlassen worden. "Man vollzieht solch einen Schritt nicht einfach so", sagte Teammanager Vincent Lavenu, "aber es gibt bei uns strikte interne Regeln. Diese wurden gebrochen."

Dem 29-jährigen Georges wurde im Rahmen des Giro d'Italia bei einer Urinprobe am 10. Mai die Verwendung des Stimulans Heptaminol nachgewiesen. Georges war daraufhin aus der Italien-Rundfahrt ausgestiegen. Die Untersuchung war durch das von der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA akkreditierte Labor in Rom durchgeführt worden. Auch die B-Probe enthielt die verbotene Substanz. Eine Sperre soll in absehbarer Zeit ausgesprochen werden.