Damaskus (AFP) Bei einem Doppelanschlag in der syrischen Hauptstadt Damaskus sind einem staatlichen Medienbericht zufolge 14 Menschen getötet worden. Weitere 31 Opfer wurden verletzt, wie das syrische Staatsfernsehen berichtete. Demnach sprengten sich zwei Selbstmordattentäter auf dem Mardscheh-Platz nahe einer Polizeistation in die Luft. Die oppositionsnahe Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte in London bestätigte die Explosionen und gab die Zahl der Todesopfer mit 15 an.