Washington (AFP) Der in Hongkong untergetauchte Enthüller des US-Spähprogramms PRISM, Edward Snowden, ist von seinem Arbeitgeber gefeuert worden. Das in der Verteidigungsbranche tätige Beratungsunternehmen Booz Allen erklärte am Dienstag, den 29-jährigen Snowden nicht mehr weiter zu beschäftigen. Der Computerexperte war in den vergangenen vier Jahren beim US-Geheimdienst NSA eingesetzt gewesen und hatte dort Zugang zu vertraulichen Dokumenten über die systematische Überwachung von Internetnutzern. Diese Informationen reichte Snowden an die "Washington Post" und den britischen "Guardian" weiter.