Washington (AFP) Zugunsten der syrischen Opposition haben die USA einige Handelssanktionen gelockert. Wie die Regierung in Washington am Mittwoch ankündigte, können US-Industrieunternehmen künftig Lizenzen zum Export von Ausrüstung "für den Wiederaufbau der befreiten Zonen" in Syrien erhalten. Damit könnten eine große Bandbreite von Produkten und Technologie, etwa Generatoren, sanitäre oder landwirtschaftliche Ausrüstung in "von der Opposition kontrollierte Gebiete" ausgeführt werden, erläuterte ein ranghoher Regierungsvertreter.