Dresden (AFP) Die Linke zieht mit einem Bekenntnis zum Euro in den Bundestagswahlkampf. Die Delegierten des Dresdner Bundesparteitages billigten am Samstag eine Passage des Wahlprogramms, in der sich die Partei klar gegen die Abschaffung der europäischen Gemeinschaftswährung richtet. "Auch wenn die Europäische Währungsunion große Konstruktionsfehler enthält, tritt die Linke nicht für ein Ende des Euro ein", heißt es in dem Text.