Istanbul (dpa) - Die türkische Polizei hat das Protestlager der Regierungsgegner im Istanbuler Gezi-Park mit Gewalt geräumt. Sie feuerte zuerst massiv Tränengas ab, anschließend rückten mehrere Hundertschaften auf das Gelände vor. Mit Baggern riss die Stadtverwaltung Barrikaden nieder. Mehrere Verletzte wurden davongetragen, einige von ihnen waren ohnmächtig. Grünen-Chefin Claudia Roth hielt sich in dem Protestlager auf, als die Räumung begann. Sie zeigte sich entsetzt über das Vorgehen der Polizei.