Istanbul (dpa) - Die türkische Polizei hat damit begonnen, das Protestlager im Gezi-Park in Istanbul mit Gewalt zu räumen. Sie feuerte Tränengas-Granaten auf das Gelände und auf Zufahrtstraßen ab, in denen tausende Regierungsgegner gegen die Räumung des Lagers protestierten. Die vorwiegend jungen Demonstranten riefen: "Das ist erst der Anfang. Der Kampf geht weiter". In einer angrenzenden Fußgängerzone setzte die Polizei Wasserwerfer ein. Die Barrikaden, die in den vergangenen zwei Wochen von den Demonstranten rund um den Park errichtet worden waren, wurden mit einem Bagger abgetragen.