Luxemburg (dpa) - Die EU-Staaten sind in punkto Freihandelszone mit den USA einen Schritt weiter. Nach elfstündigem Streit steht nun fest, worüber verhandelt werden soll. Es geht immerhin um die weltgrößte Freihandelszone, die hunderttausende neue Jobs in Europa bedeuten würde. Frankreich konnte durchsetzen, dass der Bereich von Film, Musik und anderen Medien aus dem Verhandlungsmandat für die EU-Kommission ausgeschlossen wird. Die Kommission darf aber im Laufe der Verhandlungen vorschlagen, diesen Bereich wieder einzubeziehen.