Köln (SID) - Schwarz-Weiß Rehden hat in der ersten DFB-Pokal-Hauptrunde das große Los gezogen. Der 1850-Einwohner-Ort aus Niedersachsen bekommt im August Besuch vom Titelverteidiger und Triple-Gewinner Bayern München. Dies ergab die Auslosung am Samstag in der ARD-Sportschau. Kurz nach der Ziehung brach die Homepage des Klubs aus der Regionalliga Nord zusammen.

Rehdens Trainer erfuhr von dem Traumlos im Kroatien-Urlaub. "Absoluter Hammer! Mehr geht nicht im Weltfußball im Moment. Alle wollten Bayern haben, und jetzt haben wir sie bekommen. Das wird ein Riesending", sagte Predrag Uzelac dem SID: "Wir werden sehen, wie hoch wir das Spiel gewinnen."

Die Auslosung war komplizierter als gewohnt. In jedem Topf befand sich eine "Mischkugel" Erzgebirge Aue/MSV Duisburg, da die Duisburger Liga-Zugehörigkeit für die kommende Spielzeit noch nicht abschließend geklärt ist. Steigt der MSV wegen der Verweigerung der Lizenz ab, erhielte er den SC Paderborn aus dem Profi-Topf, hat er aber vor dem Ständigen Schiedsgericht mit seinem Einspruch Erfolg, wäre der Gegner der VfL Osnabrück aus dem Amateurtopf.

Dynamo Dresden war wegen wiederholter Ausschreitungen seiner Fans vom DFB-Pokal 2013/14 ausgeschlossen worden. Nachrücker war die sechstklassige Neckarsulmer Sport-Union, die gegen den 1. FC Kaiserslautern gelost wurde.

Die erste Pokalrunde wird vom 2. bis 5. August gespielt. Das Finale wird am 17. Mai 2014 im Berliner Olympiastadion ausgetragen.