Netanya (SID) - Spaniens Fußball-Junioren greifen nach ihrem vierten EM-Titel. Der Titelverteidiger und Topfavorit zog durch einen 3:0 (1:0)-Sieg gegen Außenseiter Norwegen ins Endspiel der U21-Europameisterschaft in Israel ein. Der gebürtige Brasilianer Rodrigo in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit (45.+1), Isco (87.) und Álvaro Morata (90.+3) erzielten die Tore für "La Rojita".

Im Endspiel bekommt es der Favorit am Dienstag (18.00 Uhr/Sport1) mit Rekord-Europameister Italien zu tun. Die "Azzurrini", die bislang fünf EM-Erfolge feierten, bezwangen die Niederlande mit 1:0 (0:0). In einer zu Beginn offensiv geführten Partie, in der "Jong Oranje" mit dem Gladbacher Luuk de Jong in der Startelf vor allem in der ersten Halbzeit die besseren Chancen besaß, erzielte Fabio Borini (79.) das Tor des Tages.

Zuvor hatten die Norweger mit den Deutschland-Legionären Vegar Hedenstad (SC Freiburg), Omar Elabdellaoui (Eintracht Braunschweig) und Harvard Nordtveit (Borussia Mönchengladbach) zur Halbzeit froh sein können, nicht deutlicher zurückzulegen. Denn die Spanier, die in der Vorrunde die DFB-Elf mit einem 1:0-Sieg aus dem Turnier geworfen hatten, dominierten von der ersten Minute an das Spiel und ließen zahlreiche hochkarätige Torchancen aus. Die größte hatte Rodrigo mit einem Pfostenschuss (24.).

Erst nach der Pause kamen die Norweger zu ihren ersten Chancen. Doch Markus Henriksen (53.) und Stefan Strandberg (72. und 85.) verfehlten das Ziel. Bei den Spaniern saß der Noch-Leverkusener Daniel Carvajal, der zu Real Madrid zurückkehrt, nur auf der Bank.