Ardmore (dpa) - Martin Kaymer hat bei den 113. US Open der Golfprofis trotz einer mäßigen Vorstellung den Cut überstanden.

Deutschlands Nummer eins spielte auf dem Par 70-Kurs des Merion Golf Club in der Nähe von Philadelphia eine 72er Runde und rangiert mit einem Gesamtergebnis von 148 Schlägen mit 8 über Par auf dem geteilten 66. Platz.

Marcel Siem ist beim zweiten Majorturnier des Jahres auf dem besten Weg, sich ebenfalls für die letzten beiden Durchgänge zu qualifizieren. Der Ratinger konnte seine zweite Runde wegen Dunkelheit nicht beenden, lag nach 13 gespielten Bahnen aber mit einem Schlag über Platzstandard und +4 im Gesamtklassement auf einem hervorragenden 23. Platz.

Die Führung teilten sich die beiden Amerikaner Billy Horschel und Phil Mickelson mit jeweils eins unter Par. Der Weltranglisten-Erste Tiger Woods ist mit vier Schlägen Rückstand auf Position 17.