Istanbul (dpa) - Die türkische Polizei hat das Protestlager im Istanbuler Gezi-Park am Abend mit Gewalt geräumt. Erst vertrieb sie mehr als zehntausend Demonstranten unter Einsatz von Wasserwerfern und Tränengas aus dem Zeltlager. Dann rückte die Stadtverwaltung mit Baggern und Müllfahrzeugen an, um die Spuren des Dauerprotestes zu entfernen. Augenzeugen berichteten, die Polizei sei mit mehreren Hundertschaften in das Lager vorgestoßen. Zehntausende Regierungsgegner zogen danach durch die umliegenden Stadtviertel.