London (dpa) - Familienbesuch beim kranken Prinz Philip: Am Freitag besuchten sein ältester Sohn Prinz Charles sowie die Enkel William und Harry den 92-Jährigen im Krankenhaus.

Philip erholt sich dort von einer Unterleibsoperation, die vor einer Woche bei ihm vorgenommen wurde. Er muss vermutlich noch eine weitere Woche im Krankenhaus bleiben. Öffentliche Auftritte sind frühestens wieder im Herbst zu erwarten. Die Operation war nach Angaben des Buckingham Palastes zu Diagnosezwecken nötig geworden. Über einen möglichen Befund wurde zunächst nichts bekannt. Die Queen, die an diesem Samstag ihre Geburtstagsparade "Trooping the Colour" ohne ihren Mann verbringen muss, hatte Philip schon Anfang der Woche besucht, genauso wie der jüngste Sohn Edward und dessen Frau Sophie.