London (SID) - Der topgesetzte Tennis-Olympiasieger Andy Murray ist beim Rasenturnier in London ins Endspiel eingezogen. Im altehrwürdigen Queen's Club setzte sich der 26-jährige Brite, der im Viertelfinale Benjamin Becker (Orscholz) bezwungen hatte, in der Vorschlussrunde gegen den French-Open-Halbfinalisten Jo-Wilfried Tsonga (Frankreich) mit 4:6, 6:3, 6:2 durch.

Im Endspiel der mit 683.665 Euro dotierten Veranstaltung trifft Murray auf Marin Cilic. Der an Position fünf gesetzte Kroate behielt in einem ausgeglichenen Match, das wegen Regens für lange Zeit unterbrochen worden war, gegen den australischen Altmeister Lleyton Hewitt mit 6:4, 4:6, 6:2 die Oberhand.

Becker war der einzige deutsche Starter in London. Im Queen's Club hatten sich bislang zwei Deutsche in die Siegerlisten eingetragen: Viermal triumphierte Boris Becker, einmal Michael Stich.