Fischbeck (dpa) - Im Kampf gegen den Deichbruch bei Fischbeck sollen am Abend gegen 18.00 Uhr zwei Lastkähne in der Elbe versenkt werden. Sie sollen die Lücke im Deich verschließen, durch die sich Wassermassen in der Region ausbreiten. Bisher laufe alles planmäßig, sagte Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht. Die Lastkähne ohne eigenen Antrieb werden mit einer Sprengung versenkt und dann sofort aus der Luft mit Säcken voller Sand und Steine beschwert, damit sie nicht abtreiben.