Bamberg (SID) - Die Brose Baskets Bamberg sind zum sechsten Mal deutscher Basketball-Meister. Im dritten Finalspiel feierte die Mannschaft von Trainer Chris Fleming nach Verlängerung einen 91:88 (74:74, 32:37)-Sieg über die EWE Baskets Oldenburg und gewann die best-of-five-Serie mit 3:0. Für die Bamberger ist es bereits der vierte Meistertitel in Folge.

Bester Werfer der Gastgeber, die in den vergangenen drei Jahren jeweils das Double aus Meisterschaft und Pokal gewonnen hatten, war Bostjan Nachbar mit 20 Punkten. Oldenburg hatte in Adam Chubb, Chris Kramer und Dru Joyce (alle 16) die Topscorer. Die Niedersachsen warten damit weiter auf ihren zweiten Meistertitel nach 2009.

Bamberg, das sich im Halbfinale nur mit viel Mühe gegen Bayern München durchgesetzt hatte (3:2), entschied die Finalserie zum zweiten Mal nacheinander mit 3:0 für sich. Im Vorjahr hatten die Franken ratiopharm Ulm ebenfalls glatt geschlagen. Ulm war im Halbfinale an Oldenburg gescheitert (2:3).