Potsdam (AFP) Im Rahmen der Abzugsvorbereitungen der Internationalen Afghanistan-Schutztruppe (ISAF) hat die Bundeswehr am Samstag einen Außenposten im Norden des Landes geräumt. Der sogenannte Beobachtungspunkt Nord (OP North) in der Provinz Baghlan sei im Rahmen einer feierlichen Zeremonie an die afghanischen Sicherheitskräfte übergeben worden, teilte das Einsatzführungskommando der Bundeswehr in Potsdam am Abend mit. Die bislang in dem Außenposten stationierten Bundeswehrsoldaten seien nun in Masar-i-Scharif.