Berlin (AFP) Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) plädiert für eine Sicherheitsüberprüfung nach US-Vorbild bei der Einreise nach Europa. Die deutschen Sicherheitsbehörden sollten noch vor Reiseantritt prüfen, "ob jemand auf den Fahndungs- und Strafverfolgungslisten steht", sagte Friedrich der "Welt am Sonntag". Die Prüfung, die die Einreise von Terroristen und Gefährdern verhindern soll, solle sich an das US-Programm Electronic System for Travel Authorization (Esta) anlehnen.